Ein anregender sozialer Schritt von Virtual i Technologies: "Today I see" mit Non-Profit-Organisation Eyes for Africa

Führendes InsurTech-Unternehmen Virtual i Technologies kooperiert mit Non-Profit-Organisation Eyes for Africa, damit täglich noch ein Mensch zu sehen beginnt.

ZURICH, SWITZERLAND, November 23, 2021 /EINPresswire.com/ — 17. November 2021

Virtual i Technologies’ Projekt „Today I See“ zur gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung wurde am 17. November 2021 ins Leben gerufen, um den Non-Profit-Partner Eyes for Africa zu unterstützen, der Menschen in Äthiopien, die keinen Zugang zu medizinischer Standardbehandlung haben, augenärztliche Behandlungen wie Kataraktoperationen anbietet. An der Eröffnungsveranstaltung nahmen unter anderem Veysel Sinan Geylani, Gründer und CEO von Virtual i Technologies, Julie Tyers, Gründerin von Eyes for Africa, und Dr. Abu Beyene teil.

Virtual i Technologies ist seit 2018 im Insurtech-Ökosystem tätig und liefert KI-gestützte Technologielösungen für das Underwriting und Risikomanagement von Versicherungen, die der Versicherungsbranche dabei helfen, von einer rein vertrauensbasierten Entscheidungsfindung zu datengesteuerten dynamischen Entscheidungsmechanismen überzugehen. Sie bieten eine Risiko-Datentransparenz von bis zu 100 %, die bisher bei 5 % lag. Indem Virtual i Technologies das gleiche Ziel in diesem Projekt verfolgt, gibt es den Menschen, die nicht genügend Ressourcen zur Verfügung haben, eine Chance, etwas zu sehen. „Today I See“ wurde ins Leben gerufen, um sehbehinderten Kindern, Erwachsenen und älteren Menschen in Afrika medizinische Lösungen für Kataraktoperationen anzubieten.

Frau Tyers, die seit über 40 Jahren Krankenschwester für Augenheilkunde ist, sagte: „Das Augenlicht ist ein Recht, kein Privileg“. Seit 2007 ist sie maßgeblich daran beteiligt, Patienten in entlegenen Gebieten Äthiopiens Operationen zur Wiederherstellung der Sehkraft anzubieten. Das Hauptziel dieser fortlaufenden Zusammenarbeit mit Virtual i Technologies lautet: „Das ganze Jahr über beginnt jeden Tag ein weiterer Mensch zu sehen.“

Herr Geylani war inspiriert, seine grundlegenden Unternehmenswerte in die Welt zu tragen, um Liebe und Güte zu verbreiten und seinen Mitmenschen zu helfen. „Wir ermöglichen es nicht nur der Versicherungsbranche zu sehen, wir ermöglichen es der Welt zu sehen“, erklärte er. Frau Tyers fügte hinzu: „Durch die Zusammenarbeit können wir zwei lokale Chirurgen einstellen und ein weiteres tragbares Operationsmikroskop erwerben. Das bedeutet, 400 Menschen werden wieder sehen können“.

Frau Tyers fuhr fort: „Wenn man eine Person operiert, hat das nicht nur Auswirkungen auf diese eine Person, sondern auf die gesamte Gemeinschaft – eine neue Zukunft für all diese Menschen.“ Herr Geylani erklärte auch, dass es ihr Ziel ist, „sicherzustellen, dass jeden Tag ein weiterer Mensch zu sehen beginnt, dank der Kunden, Investoren, Geschäftspartner und Mitarbeiter von Virtual i Technologies.“

Einführungsvideo: Launch Event: Today I see

Über Eyes for Africa
Julie Tyers gründete Eyes for Africa 2007 in Melbourne, als sie erkannte, dass es im ländlichen Äthiopien einen erheblichen Bedarf an kostenlosen Kataraktoperationen gab. Sie haben 16 Kampagnen in entlegenen Gebieten Äthiopiens durchgeführt und über 3 500 Menschen das Augenlicht zurückgegeben. Die Organisation wird durch die Arbeit von Freiwilligen angetrieben, die engagiert an diesen Kampagnen mitarbeiten. Um mehr über die wunderbare Arbeit zu erfahren, die sie leisten, sowie über die herzerwärmenden Geschichten der Menschen, denen sie geholfen haben, besuchen Sie ihre Website.

Über Virtual i Technologies
KI-gestützte Lösungen für das Underwriting von Versicherungen

Das in 2018 von Veysel Sinan Geylani gegründete Unternehmen Virtual i Technologies bietet intelligente Lösungen, die es der Versicherungsbranche ermöglichen, Risiken zu bewerten, bevor sie sie versichern. Das in Zürich ansässige und weltweit tätige Unternehmen ermöglicht der Versicherungsbranche den Übergang von einem rein vertrauensbasierten Underwriting zu einer dynamischen und datenbasierten Entscheidungsfindung.

Das von Virtual i Technologies entwickelte und patentierte [VRS]™ Virtual Risk Space bietet eine innovative Plattform zur Bewertung von Risiken unterschiedlicher Größe, von Kleinst- bis hin zu Großrisiken, bevor sie eintreten. Als einzigartige, technologiebasierte und kosteneffiziente Plattform bringt [VRS]™ sofortige und sichtbare Ergebnisse für die Versicherungsbranche.

Mit seiner außergewöhnlichen Vision wurde Virtual i Technologies unter anderem von Morgan Stanley Multicultural Innovation Lab, DXC Invitational Insurtech – Europe 2021, ACORD InsurTech Innovation Challenge und AGEAS INsure Open Innovation Program ausgezeichnet.

Besuchen Sie ihre Website, um mehr zu erfahren.

Für Interviewanträge und Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Müge Olacak I Marketingleiterin I Muge.Olacak@virtualitechnologies.com

Cansel Şahin
Virtual i Technologies
email us here
Visit us on social media:
LinkedIn


Source: EIN Presswire